KURZWELLENRING  SÜD

NÜRNBERG
Nostalgie

zusammengestellt von Gerhard März


redirected from www.marzinfo-cape.co.za


um vergrösserte Bilder zu sehen, bitte auf die Bilder klicken


 
Ein Rückblick in die Geschichte 
1966-1973
       &
1974-1991 
1966 August
Vorbereitung zur Gründung durch 
OM Franz Chvatal
als Untergruppe des DAV e.V. 
(Deutscher Amateurfunk-Verband)

1966 22.Oktober
offizielle Gründungsversammlung
bei OM Franz Chvatal

1967 Januar
12 Mitglieder im Grossraum Nürnberg-Fürth

1967 September
Übernahme der KWRS-Leitung durch 
OM Gerhard März

1968
Einführung eines monatlichen Informationsblattes, dem Vorläufer des "Nürnberger Trichter Telegraph" ntt
 

erstes KWRS-Treffen Gemeinschaftshaus Nürnberg-Langwasser
hinten von links: 
Gerd Ballenberger, Dieter Becher, Hans Simonowitsch, Paul Heinze (Hannover),
Horst Ballenberger

vorne von links: Erwin Winter,
Franz Chvatal, Helmut Ott, Axel Tinschmann

1969 25. Januar
erstes offenes Treffen der Kurzwellenfreunde des Grossraumes
Nürnberg-Fürth im Gemeinschafts-
haus Nürnberg-Langwasser.
Offen für alle DXer, gleich welchen 
Klubs sie angehören.



 
Franz Chvatal vorne,
links Hans Simonowitsch,
rechts Paul Heinze,
dahinter Horst Ballenberger
Diese monatlichen Treffen und der Ausbau des Nürnberger Trichter Telegraph waren die Hauptaufgabengebiete des KWR Süd, der im Kern immer eine regionale Hobbygruppe zu bleiben versuchte.

KWRS-Treffen Gemeinschaftshaus Nürnberg-Langwasser


Bei den monatlichen Treffen gab es rege Diskussionen über alle Probleme des Kurzwellenempfanges, Vorstellung neuer Empfänger, reger Informationsaustausch.
Die Teilnehmerzahl schwankte zwischen
14 und 18 OM's

 

 

Franz Chvatal, Helmut Ott, Gerd Ballenberger
27.06.1970
vor dem Gemeinschaftshaus:
Franz Chvatal, Helmut Ott,
Gerd Ballenberger


Hier einige der anderen zahlreichen Aktivitäten:

29.03.1969 
erster Filmnachmittag:
"Einladung nach Japan"
Japanische Botschaft, vermittelt von 
OM Erwin Winter, Radio Japan Club
Nordbayern
"Elektronen im Vakuum"
ein Film der Siemens AG



22.11.1969
zweiter Filmnachmittag:
"Alaska" und "RIAS-Berlin"
zwei Filme des Amerika-Hauses USIS.
"Raisting 1965" Satellitenfunkstelle
"Norddeich Radio" Küstenfunk
zwei Filme der Bundespost.

Heinz Lehrieder
OM Heinz Lehrieder

1969/1970
Experimente mit UKW/FM und TV-DX
Überreichweitenempfang begannen.



06.12.1969
Auf Anregung des Radio Japan Clubs
Nordbayern Besuch bei den Grundig Werken in Fürth, u.a. Führung durch  die Satellit Fertigung


01.01.1970
Beitritt als regionale Gruppe mit 
18 OM's zur ADDX

31.01.1970
Filmnachmittag
zwei Filme aus Japan (RJC-NB)

21.03.1970
Besuch der Presse NN1.jpg/NN2.jpg

Nürnberger Nachrichten


Besuch bei Grundig, Fürth  6.12.1969  Satellit Fertigung

vorne von links: OM Rehahn, ???, ???,  Helmut Ott,
Hans Simonowitsch

zweite Reihe rechts : XYL Glier, OM Helmut Glier (Regensburg)
dahinter von links: Stephan Harms, Hans Schilfahrt, Dieter Hübner, ???, Gerhard März
letzte Reihe: ???

Besuch bei Grundig, Fürth
Horst Ballenberger, Franz Chvatal vor der Dillberg Sendestation BR
Horst Ballenberger und Franz Chvatal

vor der Sendestation Dillberg, BR
16.05.1970
Besichtigung der Sendestelle DILLBERG des
Bayerischen Rundfunks
Von Dipl. Ing. Aechtner wurden 12 OM's die damaligen
3 UKW-FM Sender, die TV-Station und der neue Mittelwellensender 800 kHz gezeigt.

TV Kanal 6, FM UKW Kanal 6, FM UKW Kanal 18, FM UKW Kanal 36, MW 800kHz
 


Bayerischer Rundfunk, Dillberg MW-Endstufe
BR, Dillberg,
Blick in die MW Endstufe (800kHz)

von links: Helmut Ott, Hans Schilfahrt,
Franz Chvatal, Horst Ballenberger

 
 

 

Bayerischer Rundfunk, Sender Dillberg
Unser regelmässiger Besucher bei den
monatlichen Treffen :
OM Helmut Ott

(Dezember 1968)

OM Helmut Ott
Mai / Juni 1970 
Japanrundreise von OM März mit Besuch bei NHK Tokio.
Übermittlung einer Grussadresse des KWR-Süd an die deutschsprachige Redaktion unter Leitung von Herrn Kenzo Sato.
08.06.1970 : Erster Besuch eines regelmässigen Hörers aus Deutschland (lt. Redaktion).

Radio Japan, Tokio, mit Kenzo Sato im Studio Radio Japan, Tokio, mit Kenzo Sato

Radio Japan, Tokio, mit Friedrich Greil im Studio Radio Japan, Tokio,
mit Friedrich Greil im Studio
08.06.1970


Radio Japan, Friedrich Greil
Radio Japan, Friedrich Greil

Friedrich Greil, 70.Geburtstag 1972
Japan, Tokio, Friedrich Greil mit seiner  Frau Dr. med. Masako Greil-Sasaki zum  70. Geburtstag Dez. 1972
An der Säule das Praxisschild von 
Frau Dr. Greil-Sasaki
Radio Japan NHK Tokio
Mai 1970
Die erste Beobachtungsperiode
für
TV-Überreichweiten läuft an.
Damit soll erstmals in

Deutschland ein TV-DX-Netz
geschaffen werden
um die alljährlich entstehenden
atmosphärischen Überreichweiten
im VHF-Bereich
zu erfassen.
TV-Überreichweiten 05.09.1970
Führung durch die Abteilung 
Nachrichtentechnik des Deutschen  Museums in München und Besichtigung von
RADIO FREIES EUROPA
in Holzkirchen.

16 OM's nehmen daran teil.
Radio Freies Europa, Holzkirchen, Modulationsüberwachung
Radio Free Europe, Holzkirchen, 
Modulationsüberwachungsfeld

23.09.1970
Besuch in der CSSR und
Besichtigung bei Radio Prag.
"Hobbyonkel" Franticek Zajicek
OK1AFZ übermittelt
schriftliche Grüsse an die
KWSR-Freunde vom Amateur
Radioclub Radio Prag OK1KFX




mit Frantisek Zajicek, Radio Prag Sendung für Österreich

OM Frantisek Zajicek, "Hobbyonkel"
OK1AFZ, Radio Prag,
Sendung für Österreich,
in Prag, 23.09.1970


24.10.1970
Dias,
Schmalfilme
der Japanrundreise
.
Nov. 1970
Die KWR-Süd Informationen
erscheinen im 4. Jahr nunmehr 

als Offset Druck in einer Auflage
von 150 Exemplaren.
Jan. 1971
Dem Januar Mitteilungsblatt liegt erstmals die Point-to-Point Info von 
OM Horst Ballenberger bei.
Ebenfalls im Januar erscheint der KWRS-TV-DX-Sonderdruck.
Eine Zusammenstellung der im Jahr
1970 gesammelten 127 Überreichweitenbeobachtungen.
27.02.1971
Filmnachmittag:
"Das unsichbare Netz" und 
"Alarm im Äther" (Bundespost)
"Entdecke Amerika" und "Reise 
in den Pazifischen Raum"
Amerika-Haus.
20 Zuschauer waren dabei. 
März 1971
Das Mitteilungsblatt erscheint in 
einer Spitzenauflage von 
250 Exemplaren.
Aufbau eines Eichquarz-Generators
zur Frequenzbestimmung im 5 kHz
Rundfunkbandraster auf Kurzwelle.
Juni 1971
Der Sonderdruck Eichquarzgenerator
erscheint und resultiert im Bau von 30
dieser Eichmarkengeber.
Die Funktionsweise wurde in folgenden Kurzwellensendungen
erklärt:
30.05. Radio Kanada Klubmeeting
02.07. RJC-DX-Programm Radio Portugal

14.08. ADDX-Programm Radio HCJB
Juli 1971
Rundreise von OM März durch Schweden, Finnland und die Sowjetunion mit Besuchen bei Radio Schweden, Stockholm und Radio Kiew, Ukraine.
In Kiew war es wieder mal der erste Besuch eines Hörers in der deutschen Redaktion bei den Redakteuren Juri Sabolotny, Juri Golubow und Irene Wolf.

mit Peter Reichel Radio Schweden Stockholm Radio Kiew, Ukraine, deutschsprachige Redaktion
Radio Schweden, Stockholm, 
mit Peter Reichel, Leiter der 
deutschsprachigen Redaktion,
im Studio
07.07.1971
Radio Kiew, Ukraine, deutsche Redaktion 
von links: Juri Golubow, Irene Wolf, 
Juri Sabolotny
21.07.1971

Arne Skoog, DX-Editor Radio Schweden, Sweden Calling DXer Der legendäre DX-Editor Arne Skoog der Radio Sweden Calling  DX-Redaktion in seiner Heimattracht aus Jämtland

Arne Skoog Nachruf
August 1971
Die OM's Horst Ballenberger, Franz Chvatal und 
Gerhard März fliegen zur ersten Internationalen
Funkausstellung nach Berlin

Oktober 1971
Die erste Amateurfunklizenz an ein regelmässiges
Mitglied unserer KWRS-Treffen wird erteilt:
OM Stephan Harms, DC4NH

27.11.1971
Filmnachmittag mit 35 Besucher
Ein Mammutprogramm: 
"Radio Japan und der RJC-Mainz" ein TV-Film vom 
SWF-Regional (OM H.D.Traxel RJC-Mainz)
"Urlaubsziel Schweden" Schwedische Botschaft
"Radio Bantu" Südafrikanische Botschaft
ausserdem Dias von den Besuchen bei 
Radio Prag OK1AFZ, Radio Schweden,
Radio Japan Tokio und Radio Kiew.



Januar 1972

"Nürnberger Trichter Telegraph"  mit
PTP-Info erscheint in 200 Exemplaren.

26.02.1972

Schmalfilm und Diaschau der 
Russlandreise

10.03.1972

Die OM's Ballenberger und  März nehmen an der  Hobby-Technik-Reise nach
Bochum teil.
Besichtigung des Institutes für  Satelliten- u. Weltraum-  forschung von
Prof.
Heinz Kaminski.

25.03.1972
OM Horst Ballenberger zeigt Dias seiner Reise auf
die Kanarischen Inseln mit Besuch der lokalen 
Radiostation (Las Palmas) und einen Ausflug nach 
El Aiun, Spanisch Sahara und Marrakesch.
April 1972
Der zweite TV-DX-Sonderdruck erscheint.
14 OM's notierten 251 TV-DX-
Überreichweiten für 1971
Das erste TV-DX-Wimpel 
Diplom wird in Deutschland herausgegeben als Ansporn für  diesen Zweig des Hobbies.

11.05.1972
Die OM's Ballenberger und  März fliegen im Rahmen der zweiten Hobby-Technik-Reise 
nach Südfrankreich um in Toulouse bei der Sud Aviation die Concorde- und 
Airbus-Herstellung zu  besichtigen.

Juli 1972
Als erstes deutsches DX-Mitteilungsblatt stellt der 
KWRS im "ntt" den südafrikanischen Koffer-Rx
Barlow-Wadley XCR30 vor.
ADDX-Chefredakteur OM G. Langweige
übernimmt den Artikel von uns für den 
ADDX-Kurier und vertreibt das Gerät im Rahmen 
des MIRAMO-Radio Services zum Sonderpreis.
13.07.1972
Das Max-Planck-Institut für Aeronomie würdigt unsere  Arbeit bei der Erfassung
der
Überreichweiten.

September 1972
Der Tonbandring des KWRS hat
32 Teilnehmer.

11.11.1972
Teilnahme von OM März an  der Klubleitertagung ausgerichtet vom Worldwide DX 
Club, Bad Homburg.

November 1972
Beginn der RTTY-Aktivität  durch
OM Horst Ballenberger mit einem
Siemens
Funkfernschreib-
Streifen-Schreiber.

Februar 1973
Reise nach Südafrika
(link zur Funkgeschichte Südafrikas)
mit Besuch bei der deutschen  Redaktion von
Radio RSA  in Johannesburg

Besichtigung von Radio Bantu, Radio Highveld und die
Empfangs-
Station Panorama in Honeydew.
Die OM's Gerd und Horst Ballenberger vermittelten den
Besuch der
Küstenfunkstelle Cape Town Radio ZSC
bei Kapstadt.
April 1973
300 Exemplare vom "ntt" wurden gedruckt für Nachfragen an uns auf Grund eines Artikels in "Hör-Zu" vom bekannten Rundfunkfachjournalisten
Hermann Jäger ("Wellenjäger").

Mai 1973
TV-DX-Ergebnisse 1972:
leider nur 10 OM's machten 122
TV-Fernempfang-Notierungen.

Juni 1973
Im "Gong" erscheint ein grosser Bildbericht über unsere TV-DX-
Aktivität (siehe Bild weiter oben),
daraufhin macht der WDR Köln ein Telefon-Live-Interview mit OM März.
Waldemar Denzin, DX-Editor Radio RSA, Johannesburg
Radio RSA, Johannesburg, Südafrika, 

DX-Editor 
Waldemar Denzin
"KURZWELLENREITER"
23.02.1973
Monitoring Station "Panorama"
30.06.1973
Grosse RTTY Vorführung 
(Funkfernschreiben) unter dem Motto
"Shift und Baud nicht mehr laut".
Ausgerichtet von OM Horst Ballenberger
Geräte: RTTY Konverter RT72,
Video Konverter RVD-1002,
Koffer TV-Gerät.
Als Kontrastprogramm ein "lauter" Siemens Streifenschreiber.
Der Barlow Wadley XCR 30 konnte seine gute SSB-Stabilität unter Beweis stellen.


Juli/August 1973
Durch den "Gong"-Artikel über TV-DX und einem weiteren Hinweis in "Hör-Zu" von Hermann Jäger musste ein Sonderdruck speziell für TV-DX herausgegeben werden.
Auflage 300 Exemplare.
 
 
 
 
 
 


27.10.1973

Filmnachmittag:
17 Besucher sehen Dias und Filme
der Reise durch Südafrikas Kapprovinz.

10.11.1973

Auf Einladung von OM Dieter Unger
RJC-München fahren die vier OM's
Horst u. Gerd Ballenberger, Stephan Harms und Gerhard März zur Besichtigung der Kurzwellen-Rundfunksendestelle
Wertachtal der Bundespost.
Die 500 kW Sender sind
bekanntlich an die Deutsche Welle vermietet.


24.11.1973

Filmnachmittag:
"Mit fünf Schritten" Fernschreiben,
"Technik für Olympia",
beide von
Siemens AG.
22.12.1973 letztes Treffen mit "Altleiter" Gerhard März, Übergabe ans "neue" Team

und hier die nächsten 18 Jahre bis zum 25. Geburtstag des KWRS : 1974 - 1991


"Kuriositäten" gegen Ende der 70iger sollen auch nicht verschwiegen werden:

Die Kripo und die Staatsanwaltschaften in Deutschland waren auf der "Jagd" nach "AM/FM Empfängern" die angeblich gegen das "Fernmeldeanlagengesetz" § 1,15 von 1928 verstossen...
Betroffen waren sowohl Kurzwellenhörer als auch lizenzierte Funkamateure. Die Funkschau und cq-DL berichteten 1978/79 ausführlich darüber.
Naja, und wie erging es mir -hi- ?...
Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4


.... der Mann der ersten Stunde der "neuen Ära", OM Georg Einfalt  ist immer noch am Ball :
.... hier geht's zum "richtigen" link des KWRS     http://www.kwrs.de
Der Mann der allerersten Stunde hat seine Geräte entstaubt :
OM Franz Chvatal auf http://www.kurzwelle.com

SONDERLINK JANUAR 2005
die Presse war mal wieder da !
der Onlinedienst der Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung veröffentlichte ein Vereinsporträt


2011 Nürnberg KWRS
Friedrich, Gerhard, Franz

2011
Erwin, ex KWRS, ex R. Japan Club Nordbayern


 
Stammkneipe Zum Krokodil  Pretoria, Südafrika Oktober 1997
Südafrika, Pretoria, 
Stammkneipe "Zum Krokodil" 
Hier in Südafrika bleibt der letzte "übriggebliebene" RX, ein Siemens RK670,
meist ausgeschaltet, da seit einigen Jahren
Deutsche Welle Radio - inzwischen abgeschaltet!, Deutsche Welle TV,
World Radio Network, BBC, VoA u.a. über Digital-
Satellit durch die Firmen DEUKOM und 
Multichoice zu empfangen sind.
Deukom, digitales Pay-TV für Südafrika
Ausserdem hat der Satellit AfriStar im Jahr 1999 seinen Betrieb im L-Band
aufgenommen um im Rahmen des WorldSpace Programmes portablen Satelliten Rundfunkempfang in FM Qualität für Afrika zu ermöglichen.

u.a. WRN1 und WRN2
Allerdings: nachdem viele Stationen nur noch als "pay-Radio" zu hören waren erledigte sich auch dieses Projekt!
Ende des mobilen Satellitenradios in Europa und Asien

Die heutige Alternative liegt im Internet.

Hier nur ein Link für internationale Radiostationen im Internet:
SURFMUSIK.DE - nicht nur "Musik"

Das gesamte Rundfunkspektrum und/oder einzelne Amateurfunkbänder kann man hier "er-surfen": WebSDR server

Beispiel: Langwelle (ja, die gibt es auch noch...)

Chronologie des "Niederganges" der Kurzwellenstationen.

Der Deutschlandfunk und Deutschland Radio schliesst zum 31.12.2014 seine Langwellensender: Donebach 153kHz, Aholming 207kHz, Oranienburg 177kHz




Link zur Geschichte des 
südafrikanischen Funkwesens
Link zu Worldwide DX Club (Michael Bethge)

 

wie hat diese Seite gefallen ?
für eine e-mail Nachricht bitte Adresse hier kopieren und Klammern entfernen


 

by GM 11/97 - 04/13   Südafrika




Flag Counter